•  
  •  

Saisonale Informationen

Kalender Juni
Frühsommer (Juni)
Natur: Der Frühsommer fällt meistens in den Juni. Viele Wiesen sind bund und zeigen sich in Hochblüte. Der Schwarze Holunder beginnt zu blühen. In dieser Zeit fällt auch die Heuernte und die Imker schleudern nach der Raps- oder Robinienblüte den Blütenhonig (Frühtracht). Wenn es jetzt nicht zu warm und zu trocken ist, dann sind günstige Voraussetzungen für eine gute Ernte gegeben.
Bienen: Die Bienenvölker errreichen ihren saisonalen Höhepunkt. Die Populationen haben innert kürzester Zeit enorm zugenommen, die Bienenkästen sind randvoll. Gute, starke Völker mit über 70'000 Bienen sind keine Seltenheit.
Imker: Der Imker hat Hochsaison. Es fallen immer noch Bienenschwärme an. Die erste Honigernte sollt nun in den Gläsern sein.
Kalender Juli
Hochsommer (Juli)
Natur: Die Sommersonnenwende (21. Juni) ist eine wichtige Zäsur bei den Bienen. Wenn die Linden blühen und im Garten die reifen Johannisbeeren und Kirschen gepflückt werden, dann ist Hochsommer.
Bienen: Beim Bienenvolk schwindet das Brutnest mehr und mehr. Es hat den jährlichen Zenit überschritten. Ganz selten noch fällt ein Schwarm. Das Bienenvolk bereitet seinen Wintersitz vor.
Imker: Die zweite Honigernte - wenn es den etwas zum Ernten gab - ist durch. Jetzt sollte der Imker möglichst nicht mehr ins Brutnest eingreifen. Die erste Varroabehandlung steht an. Erste kleine Futterportionen werden gegeben.